Ökumenische Planungsgruppe

Zweimal pro Jahr treffen sich die Mitglieder aus den evangelischen und den katholischenvier Sollner Kirchengemeinden zu den ökumenischen Planungstreffen. Bei diesen Treffen sollen ökumenische Themen und Planungen ökumenischer Veranstaltungen für den nächsten Jahreszeitraum besprochen und terminlich festgelegt werden. Die Detailplanungen finden dann in den betreffenden kleineren Kreisen statt.

Ökumenischem Arbeitskreis

Für jede der vier beteiligten Kirchengemeinden gibt es folgende Ansprechpersonen:

Herr Rainer Köfferlein für die St. Ansgar Gemeinde
Frau Marianne Einberger für die St. Joh. Baptist Gemeinde
Frau Dr. Cornelia Albert für die Apostelkirche Gemeinde
Frau Dr. Cornelia Albert für die Petruskirche Gemeinde

Als Katholiken und Lutheraner wollen wir…
1. immer von der Perspektive der Einheit und nicht von der Perspektive der
Spaltung ausgehen, um das zu stärken, was wir gemeinsam haben, auch
wenn es viel leichter ist, die Unterschiede zu sehen und zu erfahren.
2. uns selbst ständig durch die Begegnung mit dem Anderen und durch das
gegenseitige Zeugnis des Glaubens verändern lassen.
3. uns erneut dazu verpflichten, die sichtbare Einheit zu suchen, wir wollen
gemeinsam erarbeiten, welche konkreten Schritte das bedeutet, und wir
wollen immer neu nach diesem Ziel streben.
4. gemeinsam die Kraft des Evangeliums Jesu Christi für unsere Zeit wiederentdecken
und stärken.
5. In der Verkündigung und im Dienst an der Welt zusammen Zeugnis für
Gottes Gnade ablegen.*

(* Aus: Evangelische Verlagsanstalt (2016): Vom Konflikt zur Gemeinschaft. Gemeinsames Lutherisch-
Katholisches Reformationsgedenken im Jahr 2017, Nr. 239-243.)