Tansaniakreis

Tansania-Partnerschaft mit Kibena und Matiganjola



Neuigkeiten vom Tansaniakreis

Gottesdienste:

  1. Am 7. Oktober wurden in dem Erntedankgottesdienst wieder die von den Konfirmandeneltern gestifteten Erntegaben durch die Konfirmanden zugunsten unserer Partnergemeinde verkauft. Wir freuen uns sehr über diese Unterstützung!
  2. Der nächste Tansaniagottesdienst wird dieses Jahr ausnahmsweise am dritten Advent (16. 12.2018) in der Petruskirche gefeiert. 

Münchner Missionstage (Katholische Landvolkshochschule Petersberg):
Die nächsten Missionstage des Dekanats finden vom 1.-3. Februar 2019 statt. Ich werde dann anschließend kurz darüber berichten

Treffen der Partnerschaftsbeauftragten auf Prodekanat-Süd Ebene:
Finden circa vierteljährlich statt und dienen dem Austausch mit den Partnerschaftsbeauftragten der anderen Prodekanat-Süd-Gemeinden und zur Gestaltung eigener Projekte auf Prodekanatsebene. Derzeit ist geplant eine gemeinsame Pin-Wand zu gestalten, die dann bei verschiedenen Anlässen als Informationsmittel genutzt werden kann.

Das jetzige Partnerschaftsteam:
Zu unserer Tansania-Partnerschaftsgruppe in Solln gehören derzeit (in alphabetischer Reihenfolge): Eberhard Müller, Herbie Ronsiek, Tim Voege sowie die Verfasserin dieses Artikels. Lydia Langolf möchte derzeit aus beruflichen Gründen pausieren.

Hier noch ein Wunsch an die Gemeinde: Wir suchen noch Verstärkung für unser Team. Jeder, der sich engagieren will, ist herzlich in unserer Gruppe willkommen! Wir organisieren gemeinsam die Beteiligung an den Förderprojekten und tauschen uns regelmäßig über die Partnerschaften anderer Gemeinden nach Bedarf aus.

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an ujendis@gmail.com oder Sie kontaktieren mich anderweitig (siehe auch die Rubrik „Initiativen und Gruppen beider Pfarrsprengel“, die in jedem Gemeindebrief abgedruckt ist)

Welche Projekte laufen derzeit in Kibena und Matiganjola :

In der kleinen, ländlichen Gemeinde Matiganjola wartet der Kindergarten auf seine Vollendung. Die Bauarbeiten sind inzwischen fast abgeschlossen und wir haben zur Beschaffung von Mobiliar und von pädagogischem Material einen Finanzbeitrag im Sommer geleistet.

In Kibena, einer Kleinstadt hat der Bau einer Primarschule begonnen und wir haben zur Beschaffung von Baumaterial einen finanziellen Zuschuss gezahlt. Die Primarschule erweitert damit das örtliche Bildungsangebot. Den Kindergartenbau hatte unsere Gemeinden auch schon gefördert. Nun soll es möglich werden, dass die Kinder Vor-Ort eine weitergehende Bildung erhalten.

In Kibena wird derzeit von Sister Ruth Chilongola eine Seniorenbetreuung aufgebaut. Momentan werden vier Senioren betreut. Wir habe als Gehhilfen mit dem Container der Prodekanate Ost und Süd-Ost für sie vier gebrauchte, aber voll funktionsfähige Rollatoren Ende September verschifft. Sie werden Ende November im Hafen von Dar-Es-Salam ankommen. Die Rollatoren erhielten wir kostenlos vom Pflegezentrum München-Süd der Diakonie in Sendling. Derzeit gibt es diese Gehhilfen noch nicht in Tansania!

Alle Projekte stehen unter dem Motto: Hilfe zur Selbsthilfe!

Reise nach Tansania im Sommer 2019:

Im August 2019 ist geplant, dass eine Abordnung aus der Gruppe der Partnerschaftsbeauftragten München-Süd für circa drei Wochen nach Tansania fährt. Derzeit laufen hierzu die Planungsarbeiten. Ich habe mich für eine Teilnahme gemeldet, um alle Partner*Innen persönlich kennenlernen zu können.

Es grüßt Sie herzlich im Auftrag Ihres Tansania-Partnerschaftsteams

Ulrike Jendis

Tansaniakreis