Logo der Evangelischen Kirche Solln

Integration von Flüchtlingen

Eine etwas andere Sichtweise auf die Menschen, die zu uns gekommen sind

Ich möchte diesmal Positives in Sachen Integration von Flüchtlingen berichten, nämlich von einem jungen Senegalesen, der seit 2015 in Deutschland ist, 2021 seine Ausbildung zum Verkäufer bei Alnatura bestanden hat und sich nun gerade im 3. Ausbildungsjahr zum Einzelhandelskaufmann befindet. Er hat jetzt eine kleine Wohnung am Harras gefunden. Unsere Gemeinde unterstützt ihn bei der Beschaffung von Haushaltsund Einrichtungsgegenständen.

Und es gibt auch ein ganz kleines bisschen Erfreuliches von der furchtbaren Situation in Afghanistan, nach dem Abzug aller Streitkräfte aus Europa und den USA, zu berichten. Ein junger Afghane, der in der Unterkunft in der Hofmannstraße lebte, ist vor ca. 3 Jahren in die Heimat zurückgegangen, weil es keine Möglichkeit gab, Frau und zwei Söhne nach Deutschland zu sich zu holen. Er lebte zurückgezogen mit seiner Familie in Herat, wo seine Frau für eine italienische Wohltätigkeitsorganisation arbeitete. Dadurch waren sie keinen Anfeindungen ausgesetzt. Als nun das Chaos und der Schrecken überall im Land ausbrach, schlug sich die ganze Familie nach Kabul durch mit einem Schreiben, der Ausreisebewilligung, von der italienischen Organisation, welches ihnen einen Flug nach Taschkent mit Weiterreise nach Italien zusagte. Sie waren ja durch die Tätigkeit der Mutter Ortskräfte, die von den Taliban verfolgt werden würden. Das Ausfliegen klappte für alle vier. Jeder hatte zwei Rucksäcke dabei. So konnten sie wenigstens Unterlagen und ein paar persönliche Dinge mitnehmen. Sie landeten in Rom und nun gehen sie nach Padua, wo die Mutter (Master in Psychologie) ein Promotionsstipendium und auch der ältere Sohn ein Stipendium erhalten haben.

Das kann man doch ein Happy-End nennen!

Angelika Kraus

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten.
Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite (insbesondere die Termine und das Spendenportal) zur Verfügung stehen!